Organisatorisches

Durchführung

Die einzelnen Workshoptage werden üblicherweise jeweils im Abstand von 3-4 Wochen durchgeführt. So ergibt sich zwischen den Workshoptagen die Möglichkeit zum Üben und zur Anwendung des Gelernten im Tagesgeschäft. Nach Absprache können bis zu zwei Workshoptage hintereinander als Block durchgeführt werden. Siehe dazu diesen Blogbeitrag.

Inhouse vs. Offen

Wir führen alle Seminare sowohl als geschlossene Firmenkurse als auch als offene Kurse durch. Firmenkurse werden individuell terminiert. Die Termine der offenen Seminare finden Sie hier.

Online vs. vor Ort

Alle Workshops werden standardmäßig online per Zoom Meeting durchgeführt. Wir verfügen über viel Erfahrung mit online Trainings und können sagen, dass ein online Training einem Präsenztraining in nichts nachsteht. Im Gegenteil: Reisekosten werden gespart. Eine Durchführung vor Ort ist nach Absprache in Einzelfällen möglich.

Die Ausnahme bildet das Seminar Clean Code Developer Trainer. Dieses Seminar wird aufgrund der Interaktionsdichte ausschließlich in Präsenz durchgeführt.

Seminarzeiten

Alle Seminare werden jeweils im Zeitraum von 9:00 bis 17:00 durchgeführt. Darin enthalten ist eine einstündige Mittagspause, ferner vormittags und nachmittags je 15 Min. Kaffeepause.

Teilnahmebescheinigung

Alle Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung über die Teilnahme am Seminar. Die Bescheinigung wird als PDF zur Verfügung gestellt. Jeder Teilnehmer muss dazu seinen Namen, den Firmennamen sowie seine Emailadresse angeben. Die Bescheinigung wird automatisiert erstellt.

Programmiersprache

Die konkrete Programmiersprache spielt in den Workshops keine Rolle. Es geht nicht darum, eine bestimmte Sprache oder Technologie zu erlernen. Folgende Sprachen sind in den Workshops regelmäßig vertreten: C#, Java, JavaScript, Python, C++. Andere Sprachen sind seltener vertreten und ebenso willkommen.

Vorbereitungen der Teilnehmer

Jeder Teilnehmer muss über einen Rechner mit installierter Entwicklungsumgebung (IDE) verfügen. Welche IDE zum Einsatz kommt, spielt keine Rolle. In den Workshops werden Kodierübungen durchgeführt. Daher muss ein flüssiger Umgang mit der IDE gewährleistet sein.

Die Übungsaufgaben sind in der Regel Konsolenanwendungen. Ggf. sollten die Teilnehmer sich hierzu eine Vorlage anlegen, um im Training zügig starten zu können.

Um eine eigene Mitschrift anzufertigen bzw. Notizen zu machen, sollten die Teilnehmer Papier und Stift bereithalten. Alternativ geht das natürlich auch auf einem Tablet mit der passenden App. In einigen Workshops werden Übungsaufgaben zum Thema Entwurf bearbeitet. Auch hierfür ist es erforderlich, etwas zum Schreiben/Zeichnen bereit zu halten.

Alle weiteren Voraussetzungen zur Teilnahme haben wir auf dieser gesonderten Seite zusammengefasst.

Vorbereitung des Raums

  • Der Raum muss folgendermaßen ausgestattet sein:
    • Flipchart mit ausreichend Papier und Stiften
    • Beamer mit ausreichend langem Kabel, so dass jeder Teilnehmer den Beamer nutzen kann (für Code Reviews)
    • Metaplanwand o.ä. um Papier aufhängen zu können
    • WLAN Zugang, um während der Übungen Details nachschlagen zu können
  • Tische für die Teilnehmer sollen möglichst in U-Form angeordnet sein, um Diskussionen zu unterstützen.
  • Strom an jedem Platz, um den Rechner ggf. laden zu können